Logo klein

letzte Änderung

15.05.2016

zum Forum des EPMC-Dresden

NEU

EPMC - Dresden

Erster Plastik - Modellbauclub Dresden

logo-DPMV

Erster öffentlicher Auftritt zur Modell und Hobby Leipzig vor 98 200 Besuchern

Bilder von der Modell und Hobby 2012 Leipzig

EPMC – Dresden

 

Modellprojekt „Altes Terminal 1 Hansahaus”

mit Flugvorfeldszene am Flughafen Dresden-Klotzsche“

Maßstab 1/144

Modellbau-Etappen:

November 2011

Idee und Besprechung zum Modellprojekt im EPMC- Clubtreff

März 2012

Fertigstellung des Hansahaus-Modells

Juni 2012

Probezusammenstellung aller Modellmodule und Kleinmodelle im EPMC-Clubtreff

September 2012

Abschluss Modellprojekt mit kompletter Aufstellung aller Modellmodule und Einzelmodelle

Oktober 2012

Modell-Erstpräsentation in der Öffentlichkeit zur Messe „modell-hobby-spiel“ in Leipzig

 

 

Kurzer geschichtlicher Abriss zum „Hansa Haus“:

(Auszug aus DNN online vom 14.07.2010)

„Das Hansa Haus wurde 1934 bis 1935 nach Plänen des Architekten Kurt Otto errichtet.

Otto, ein Schüler und Mitarbeiter des Hellerauer Architekten Heinrich Tessenow, ließ es im Stil der Neuen Sachlichkeit errichten.“

 

(Auszug aus Nachrichtenagentur dapd, regionales.t-online.de 2010)

„Es fungierte als erstes Abfertigungsgebäude des Flughafens Dresden. Das Gebäude war bis zur Wende einziges Terminal des Flughafens, wobei in der DDR anfangs die Passagiere auch noch in der Innenstadt abgefertigt und mit Bussen zum Flugzeug in Klotzsche gebracht worden waren. Im Jahr 1992  wurde eine neue Halle zur Bewältigung des gestiegenen Fluggastaufkommens als Terminal 2 angebaut und drei Jahre später erweitert.

Der Flughafen Dresden International will unmittelbar nach den Feierlichkeiten zum

75. Jubiläum sein erstes Terminal abreißen…Mit der Eröffnung des neuen Flughafen Dresden Terminals in einer ehemaligen Flugzeugmontagehalle vor neun Jahren verlor das Hansa-Haus seine Bedeutung für den Flugverkehr. Kurzzeitig wurden noch Passagiere einer Billigfluggesellschaft dort abgefertigt. Es war zuletzt jedoch nur noch als Party-Treff genutzt worden.“  

 

Helfer und Zulieferer:

Flughafen GmbH Dresden

14.12.11 Bereitstellung Grundrisszeichnungen und Fotodokumente für Projektplanung und Veranlassung einer Projektvorstellung in der Nachbarschaftszeitschrift „Rundflug 1/12“ in

Redaktion der Heimrich & Hannot GmbH Dresden

 

Auhagen GmbH Marienberg

kurzfristige Bereitstellung benötigter 130 spezifischer Fensterrahmen und

lfd. 2m Plastikgeländer für das Hansahaus

 

Hobby-Boutique Stelzner Heidenau

Beschaffung spezifischer Plastikprofile und Modellfahrzeuge

 

Gabor Modelle Niederwürschnitz

Bereitstellung spezifischer Modellfahrzeuge für Umbau als Flughafenfahrzeug

 

Modellbau GmbH Dohna

Anfertigung eines universellen Plexiglas-Schutz für das Großdiorama

 

Modellbeschreibung

  • Zeitgeschichtlicher Rahmen ca. 1968 – 1974
  • Modulbauweise
  • Modul 1 1000 mm x 400 mm mit Modell Hansahaus

 Modul 2 1000 mm x 500 mm Flugvorfeld

 Modul 3 1000 mm x 500 mm Start- und Landebahn

 Ausführung der Modulplatten in Holzrahmenbauweise mit aufgezogener  Hartfaserplatte und

            Rahmenverschraubung mittels Maschinenschrauben

 

  • Modellbau Hansahaus:
  • Konstruktion und Eigenbau unter Verwendung von Polystyrolplatten,

 Polystyrolprofilen sowie Acrylglas, Hauslänge ca. 900 mm.

 Materialeinsatz: Polystyrolplatten ca. 2 m², ca. 130 eingebaute Polystyrolfenster,

 ca. 2 m Polystyrolgeländer, ca. 2 m Dachrinnenprofile aus Polystyrol, 3 Tuben UHU-

 Allplast-Kleber, 3x 8g- Flaschen Sekundenkleber, div. Acrylglasscheiben für Fenster

 Rainer Dierchen

 

  • Ramp 1/Flugvorfeld mit Übergang zur Start- und Landebahn:
  • Konstruktion und Eigenbau der Park- und Rollflächen/Rollflächenmarkierungen

 Hans Böhme

 

 Bau von Einzelmodellen und Vorfeldtechnik

  • Konstruktion und Eigenbau des typischen Dreimast-Flugfeldscheinwerfers
  • Konstruktion und Eigenbau typischer Schleppstangen am Flughafen Dresden
  • Lothar Greifenberg

 

  • Konstruktion und Eigenbau Frachtguttransporter, Dieselameise mit Gepäckhänger
  • Konstruktion und Eigenbau mobiles Förderband für Frachtgutverladung
  • Bemalung unzähliger Figuren im Maßstab 1/144 für die Flugplatzszenerie
  • Wolfgang Tamme

 

  • Beschaffung geeigneter Flugfeldfahrzeuge wie:
  • Tankwagen, Flugzeugschlepper, Flugfeldbus, Aggregatwagen, Follow-Me-Fahrzeug

 Ulrich  Hoffmann

 

  • Eigenbau Tankauflieger für MINOL-Aeroservice mit MAN Sattelzugmaschine
  • Umbau und Eigenbau S-4000 Hubpritsche
  • Bau von 3 Gangways für IL-18, IL-14, An-24
  • Rainer Einert

 

  • Umbau und Lackierung IKARUS Flugfeldbus der INTERFLUG
  • Umbau und Lackierung Tatra-Flugfeldfeuerwehr
  • Umbau und Lackierung „Follow-Me-Fahrzeug“
  • Falko Kloss

 

  • Eigenbau G5-Flugfeldtankwagen MINOL und Armeevariante
  • Eigenbau dreier typischer Interflug-Gangways, lfd. Nr.1 bis 3
  • Rainer Dierchen

 

 

Bau/Umbau und Lackierung geeigneter Flugzeugmodelle aus handelsüblichen Bausätzen:

 Ilyushin IL-14P, Kennung Interflug  Rainer Einert, Martin Sczepan

 

 Ilyushin IL-18, Kennung Interflug   Rainer Einert

 Ilyushin IL-18, Kennung Aeroflot   Jürgen Lachmann

 

 Tupolev Tu-134, Kennung Interflug  Rainer Einert

 

 Antonov An-2, Kennung Interflug   Rainer Einert

 

 BAC-111, Kennung TAROM   Wolfram Witschel

 

 Caravelle, Kennung Air France   Rainer Einert

 

 DC-6, Kennung KLM    Jürgen Lachmann