Suchoi Su-22 M4 von Jürgen Lachmann

Zu dem ohnehin schon gut detailierten Bausatz von KittyHawk im Maßstab 1/48 kam noch der Messing-Ätzteilbogen von Eduard für die Kabine Innen, sowie ein neuer Lufteinlauf von The 48 ers.com aus Zypern zu Einsatz. Lackiert habe ich mit HobbyColor Farben.
Details

Die MiG-17F von Wolfgang Tamme

Im Jahr 1971 wurde in den LSK der NVA das Jagdbombergeschwader 31 (JBG 31) aufgestellt und später in JBG 37 umbenannt. Der Standort dafür war in Drewitz. Da zu dieser Zeit die Jagdflugzeuge MiG-17F in den Jagdgeschwadern bereits außer Dienst
Details

Jakowlew Jak-1b 1/48 von Thomas Tümpel

Auf Weisung des Obersten Sowjet wurde 1939 die Entwicklung eines neuen Frontjagdflugzeuges als Ersatz für die veralteten Polikarpow Muster in Auftrag gegeben. Bereits am 13. Januar 1940 startete der Prototyp I-26 zum Erstflug und die Serienfertigung lief schon im Oktober
Details

Dassault MD.450 Ouragan 1/144 von Björn Leichsenring

Der Resinbausatz stammt von Miniwing und ließ sich relativ schnell zusammenbauen. Mit Vallejo Model Air wurde die Ouragan in den Farben von El Savaldor, die damals gebrauchte Israelische Maschinen erworben hatten, lackiert. Das Modell wird ein Teil meine Dassault-Sammlung sein.
Details

YAMAHA YZR-M1 von Guido Adler

Bei dem Motorrad handelt es sich um einen Tamiya Bausatz (14105) in 1/12 der YAMAHA YZR-M1 „50th Anniversary Valencia edition“. Es ist eine Rennmaschine aus der MotoGP-Serie von 2005, welche vom Yamaha-Werksteam eingesetzt wurde. Bei diesem Motorrad mit der Start
Details

MiG-17PF 1/48 von Wolfgang Tamme

Der Bausatz MiG-17PF Fresco D von HobbyBoss (Katalog-Nr.: 80336) im Maßstab 1:48 ist recht gut detailliert und die Modellmaße wurden eingehalten. Man kann z.B. die Hecksektion des Rumpfesgetrennt darstellen, so dass man sich beim Modellieren des Triebwerkes ordentlich „austoben“kann. Im
Details

Panther A auf schweren Plattformwagen von Sven Boden

PzKpfw V Ausf. A Panther auf Schwerer Plattformwagen Typ SSys Maßstab 1:35 Zum Original: Die seltsamerweise als Ausf. A bezeichnete Nachfolgevariante der Ausf. D ging ab August 1943 in Serie und wies aufgrund der Erfahrungen mit der Ausf. D eine
Details

Lockheed T-33A „T-Bird“ von Martin Sczepan

Mit der Einführung strahlgetriebener Jagdflugzeuge ab Mitte der vierziger Jahre ergab sich für die Betreiber das Problem der Umschulung der Piloten. Nichts lag da näher, als einfach doppelsitzige Versionen eben dieser Jagdflugzeuge der ersten Stunde zu verwenden. Die so entstandenen
Details